21°
28/03/2014
23°
29/03/2014
23°
30/03/2014

Accommodation

Giorno Mese Anno
Notti Persone Bambini
Es.1,2



Urlaubsangebote



Mountain & GardaBike > Brentonico Rovereto > Tours

Bordala – Val di Gresta

GPX DOWNLOAD Lange : 13 Km - Höhenunterschied : c.a. 300 m


Die Strecke hat als Start Santa Barbara, eine Ortschaft 2 Km  von Ronzo-Chienis entfernt.Man fährt auf asphaltierter Straße bis zu einer Abzweigung. Auf der linken Seite findet man eine Bar.Bei der Abzweigung  rechts halten, die Straße hat eine kleine Steigung. Bei hier kann man den Monte Stivo bewundern. Nach dem Anstieg merkt man rechts eine Kirche; von hier fängt eine Schotterstraße die bergab geht.

In weniger Zeit erreichen sie die Hütte „Baita degli Alpini“, eine Raststatt, und einen Brunnen. Am Ende der Straße muss man links einbiegen, die Straße ist jetzt für eine kleine Strecke asphaltiert. Man radelt durch angebauten Acker und dann durch einen Wald.  Auf dem Weg sieht man deutlich die Wände des Monte Stivo.

Der Anstieg ist gut beschildert, ist auf Schotter und hat keine besondere Schwierigkeiten. An der Abzweigung angekommen, rechts halten und auf der Straße fortsetzen,  die flach wird und dann wieder bergab bis zur Hauptstraße, die von Ceisee bis zum Bordalapass führt und dann Richtung Loppio geht. Wenn man rechts einbiegt, kann man bei dem Hotel Passo Bordala rasten und die typische Gerichte des Gebiets verkosten kann. Man muss dann der Schilder für Malga Somator folgen, die Straße ist asphaltiert und die Landschaft besteht aus biologisch angebauten Ackern . Wenn man die Hütte erreicht, sieht man rechts einen wunderbaren Wald.

Eine wohlverdientee Rast bei Malga Somator bietet  auch die Gelegenheit, Trentiner Spezialitäten mit den Produkten des Gebiets zu essen. Die Rückkehr ist auf derselben Straße bis zu einer Abzweigung, die durch Wiesen bis zu einem Restaurant am Rand der Hauptstraße führt. Im Dorf von Chienis  rechts einbiegen  und dem Schild „Bolognano“ folgen. Der Anstieg ist asphaltiert und der letzte der Runde. Am Ende des Anstieges erreicht man das Ziel, das auch der Startpunkt ist.